blog-1Dornbirn, 03. März 2015 – Im Rahmen eines Mediengesprächs mit der Dornbirner Bürgermeisterin, Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, dem Geschäftsführer der FH Vorarlberg, Mag. Stefan Fitz-Rankl, und dem Vorstand der PRISMA Unternehmensgruppe, DI Bernhard Ölz, wird heute das Standortkonzept „CAMPUS V“ präsentiert.

Vorarlbergs erster Standort für Wirtschaft, Wissen und Kreativität

Das Quartier an der Dornbirner Ach im Bereich der Stadtstraße, der Hochschulstraße und entlang der Hinteren Achmühlerstraße hat sich in den vergangenen Jahren als Standort für Wirtschaft, Wissen und Kreativität entwickelt. Heute sind dort 61 Unternehmen und Institutionen, darunter wesentliche Bildungs- und Forschungseinrichtungen, angesiedelt. Diese Einrichtungen und Unternehmen bieten insgesamt über 570 Arbeitsplätze für hochqualifizierte MitarbeiterInnen, 250 davon an der FH Vorarlberg.

Konkret handelt es sich dabei um die drei Standorte CAMPUS Dornbirn, Competence Center DORNBIRN und die FH Vorarlberg. Basierend auf einem gemeinsam von der PRISMA und der FH Vorarlberg entwickelten Gesamtkonzept soll das Areal unter Einbeziehung der FH Vorarlberg und des Competence Center DORNBIRN zu einem überregional anerkannten Arbeits- und Lebensraum weiter entwickelt werden. Dabei sollen inhaltliche und infrastrukturelle Synergien noch intensiver genutzt und die bestehende Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Hochschule und Unternehmen ausgebaut und verstärkt werden.

CAMPUS Dornbirn

In den beiden Gebäuden an der Hinteren Achmühlerstaße haben bereits 54 Unternehmen mit rund 250 MitarbeiterInnen aus den Schwerpunktbereichen Kreativwirtschaft und Wirtschaftsdienstleistungen ihren Sitz, darunter 11 Neugründungen sowie zwei Spinnoffs der FH Vorarlberg. Das breite Infrastrukturangebot mit der überbetrieblichen Kinderbetreuung KICA, dem Ristorante La Scarpetta, dem Coworking Space und dem designforum Vorarlberg schafft zusätzlichen Mehrwert. Die Entwicklung und Realisierung des Standortes erfolgen durch die PRISMA Unternehmensgruppe, in enger Kooperation mit der FH Vorarlberg, mit den Partnern in der Eigentümergesellschaft der Stadt Dornbirn und der Hypo Landesbank.

Competence Center DORNBIRN

Das Competence Center DORNBIRN an der Stadtstraße ist ein Standort für innovative, kompetente Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Energie, Technologie, Life Science und ergänzende Wirtschaftsdienstleistungen. In diesem Gebäude sind renommierte Einrichtungen wie das Energieinstitut Vorarlberg, V-Research und das molekularbiologische Labor VIVIT angesiedelt.

FH Vorarlberg

Als Hochschule ist die FH Vorarlberg die zentrale Einrichtung für Studium und Forschung in Vorarlberg. In den Bereichen Wirtschaft, Technik, Gestaltung und Soziales werden rund 1.200 Studierende ausgebildet. Jährlich verlassen über 330 top ausgebildete AkademikerInnen die Hochschule. Neben den Studiengängen hat sich an der FH Vorarlberg eine über fachliche und geographische Grenzen hinaus erfolgreiche Forschung entwickelt. In den Forschungszentren bzw. -bereichen bearbeiten interdisziplinär zusammengesetzte Teams oder ExpertInnengruppen die Themen Mikrotechnik, Nutzerzentrierte Technologien, Prozess- und Produkt-Engineering, Sozial- und Wirtschafts-wissenschaften sowie Energie. Mit angewandter Forschung und experimenteller Entwicklung in diesen Themenbereichen erfüllt die FH Vorarlberg sehr wichtige Aufgaben für Wirtschaft und Gesellschaft, weit über die Region Vorarlberg hinaus.

Sowohl in den Studiengängen als auch in der Forschung ist die FH Vorarlberg schon heute in vielen Bereichen mit den Einrichtungen und Unternehmen am Areal vernetzt. So arbeiten zum Beispiel AbsolventInnen aus allen Fachrichtungen in den zahlreichen Unternehmen und Lehrbeauftragte aus den Unternehmen unterrichten in den verschiedenen Studiengängen. Auch im Bereich des Wissenstransfers gibt es zahlreiche Kooperationen.

CAMPUS V – Gemeinsame Dachmarke für den Gesamtstandort

Im Rahmen eines gemeinsamen Prozesses wurde hierfür die neue Dachmarke „CAMPUS V“ entwickelt. Der „CAMPUS V“ umfasst künftig den gesamten Standort auf beiden Seiten der Dornbirner Ach mit den drei Teilbereichen „Hintere Achmühlerstraße“, „Hochschulstraße“ und „Stadtstraße“. Als verbindendes Element wird der Name „CAMPUS V“ Teil der Adressen der Unternehmen und Institutionen am Areal. Es wurde auch ein gemeinsames Leitsystem als verbindendes gestalterisches Element umgesetzt. 

Bushaltestelle „Sägerbrücke – CAMPUS V“

Auf der Sägerbrücke, die derzeit neu errichtet wird, werden künftig die Haltestellen der Stadt- und Landbusse zusammengelegt. Die neue Bushaltestelle wird dann ab der geplanten Fertigstellung im kommenden Jahr den Namen „Sägerbrücke – CAMPUS V“ haben. 

Relaunch Stadtstraße 33

Das Gebäude an der Stadtstraße 33 (bisher Competence Center DORNBIRN) wird noch im Jahr 2015 einem umfassenden Relaunch unterzogen werden. Derzeit wird in Zusammenarbeit mit dem Energieinstitut Vorarlberg, welches dort auch seinen Sitz hat, ein gemeinsames Konzept ausgearbeitet. Es ist geplant, dieses im Mai vorzustellen.

Weiterentwicklung des Standortes in Planung

Auf dem südlich der Dornbirner Ach gelegen Bereich – an der Hinteren Achmühlerstraße – erarbeitet die PRISMA derzeit gemeinsam mit der Stadt Dornbirn ein Konzept für die Weiterentwicklung des Areals. Neben der derzeitigen Schwerpunktsetzung im Bereich Kreativwirtschaft und Wirtschafts-dienstleistungen ist geplant, weitere Infrastruktur- und Serviceeinrichtungen umzusetzen und den Standort weiter auszubauen.

Statement DI Bernhard Ölz, Vorstand PRISMA Unternehmensgruppe

„Mit dem gemeinsamen Auftritt als CAMPUS V werden die Aktivitäten der FH Vorarlberg, der Forschungseinrichtungen, der Unternehmen und Institutionen am CAMPUS Dornbirn und dem Competence Center DORNBIRN nicht nur räumlich verbunden, sondern vor allem auch inhaltlich näher zusammengeführt und vernetzt. Ein einzigartiger, urbaner Standort mit Impulswirkung weit über Dornbirn hinaus ist entstanden.“

Statement Frau Bürgermeister Dipl.-Vw. Andrea Kaufmann, Stadt Dornbirn

„Als Wirtschaftsstadt mit hoher Lebensqualität ist die Verbindung von Bildung, Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft für Dornbirn besonders wichtig. Die Stadt hat die Entwicklung des Standorts rund um die Fachhochschule maßgeblich mitgestaltet. Das neue Konzept CAMPUS V koordiniert diese Bereiche und trägt dazu bei, die Innovationskraft in unserer Stadt zu stärken.“

Statement Dr. Michael Grahammer, Vorstandsvorsitzender Hypo Landesbank Vorarlberg

„Als Vorarlberger Landesbank unterstützen wir zahlreiche Projekte der regionalen und strukturellen Weiterentwicklung – darunter auch das neue Standortkonzept des CAMPUS V. Wir engagieren uns dabei in Form eines Public Private Partnership-Projektes mit direkter Kapitalbeteiligung. Ich bin überzeugt, dass unter der neuen, gemeinsamen Dachmarke auch in Zukunft wertvolle Synergien zwischen Wirtschaft, Kreativität und Wissenschaft in unserer Region geschaffen werden.“

Statement Mag. Stefan Fitz-Rankl, Geschäftsführer FH Vorarlberg

„Die Kumulierung von Hochschulausbildung, Forschung und Wirtschaft wird am CAMPUS V weiter ausgebaut. Das bedeutet weit mehr, als die Erschließung eines neuen Areals. Es wird damit ein Zentrum geschaffen, an dem Spitzen-Know-how generiert, vermittelt und mit der Wirtschaft aktiv verknüpft wird.“
Weitere Informationen zum Standort: www.prisma-zentrum.com/campusv

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close
Go top